Funktionsweise

Einbausignalbox2

Perfekte Integration in Labormöbel.

EINBAUSIGNALBOX2 - ZWEI FÜLLSTÄNDE GLEICHZEITIG ÜBERWACHEN.

LEDs und akustischer Summer warnen Sie rechtzeitig, bevor der Füllstand Ihrer Sammelbehälter die kritische Höhe erreicht. Während des Behälterwechsels lässt sich der Alarm über das neue Touch-Bedienfeld stumm schalten. Pumpen oder andere externe Geräte können über die integrierte Schnittstelle komfortabel angesteuert werden.

 

Die neue, verbesserte SymLine® Einbausignalbox2:

  • Zwei Füllstände gleichzeitig überwachen
  • Touch Bedienfeld
  • Füllstandskontrolle durch Status LEDs
  • Optische und akustische Alarmsignale
  • Kompatibel mit Trennschaltverstärker
 
  • Alle Anschlüsse befinden sich auf der Seite und verschwinden somit aus dem Sichtbereich.
 
  • Die Signalbox wird in den von Ihnen vorgesehenen Ausschnitt der Möbelfrontplatte eingeschoben und durch vier Stehbolzen samt Verschraubung befestigt. Eine Bohrschablone stellen wir selbstverständlich zur Verfügung.
 

Download der Broschüre - SymLine® Einbausignalbox2

Download der Bohrschablone und Technische Daten

 

ATEX-Konformität inklusive!

Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen (Ex-Zone) müssen Ex-Sensoren mit einem Trennschaltverstärker abgesichert werden. Signalboxen und Trennschaltverstärker müssen sich außerhalb der Ex-Zone befinden.

  • ATEX: Ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Leitlinien der Europäischen Union. Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphère EXplosive ab. Die Direktive umfasst aktuell zwei Richtlinien auf dem Gebiet des Explosionsschutzes, nämlich die ATEX-Produktrichtlinie 94/9/EG und die ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG.


Kennzeichnung: II 1G Ex ia IIC T5 Ga